Analyse der Menschen während der Zugfahrt Berlin/Nürnberg

Ich sitze einmal mehr im Zug und nutze gerade die Chancen, die Menschen zu analysieren. Als Erfolgsproduzent ist es für mich eines der ganz wichtigen Faktoren, Menschen zu studieren, Ihre Verhaltensweisen und Ihre Ergebnisse.

Eines zeigt sich auch hier, dass die Menschen im Speisewagen und in der 2. Klassen eine sehr hohe Kultur an Jammerei sein Eigen nennt.

Der Unterschied zur 1. Klasse, dort wird intensiv gearbeitet und in der Regel sind alle sehr beschäftigt, während in der 2. Klasse sehr viel vor sich hin gedöst wird.

Natürlich bestätigen auch hier die Ausnahmen die Regel.

Wer zum Erfolg kommen möchte, zum ganz großen Erfolg, da ist es unabdingbar das wir das Negative weg lassen.

„Ich habe mich so geärgert!“ sagt eine junge Frau und ereifert sich gut eine halb Stunde mit Ihren Mitreisenden über das was Sie erlebt hat.

Das einzige was dadurch erreicht wird, kostbare Lebenszeit geht verloren und der Energielevel sinkt nach unten.

Wer wirklich voran kommen möchte in seinem Leben, sollte auf solche Eskapaden, sie es als Produzent von negativem Müll oder als Zuhörer sich wirklich davon verabschieden und sich auf die schönen, wesentlichen, konkreten Erfolgsdinge konzentrieren.

Passend dazu auch mein Buch: „Höre endlich auf zu jammern!“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.